Holzhaus

Schritt für Schritt zum Eigenheim

In dem Artikel Bauvorhaben können Sie einige Punkte für Ihre Vorbereitung auf das Bauprojekt nachlesen. Für die Übersicht fassen wir die wichtigsten Fragen noch einmal zusammen:

  • Grundstücksuche: Handelt es sich um die passende Wohnlage? Besteht eine günstige Anbindung an den Arbeitsplatz? Kommen Sie mit dem Lärmpegel zurecht? Wie steht es um die lokalen Versorgungsmöglichkeiten? Handelt es sich bei dem ausgesuchten Grundstück um ein Baugrundstück?
  • Anschluss des Grundstücks an das Verkehrsnetz und die Kanalisation: Ist Ihre Lage gut erschlossen oder kommen Anschlusskosten für Strom, Wasser, Gas, Fernwärme und Telefon auf Sie zu?
  • Bodenuntersuchung: Wie hoch ist der Grundwasserspiegel? Die Frage spielt gerade für den Kellerausbau eine wichtige Rolle. Erfahren Sie alles Nötige über die Beschaffenheit des Bodens durch eine Baugrunduntersuchung. Sie gibt Auskunft über die Bodenschichten und Grundwasserverhältnisse. Die Vorschläge aus dem Gutachten beugen etwaige Folgekosten durch Feuchteschäden vor.
  • Baugenehmigung: Diese ist nötig, bevor Sie mit dem Bauvorhaben beginnen. Die Bauvoranfrage stellen Sie bei der zuständigen Behörde. Infolgedessen stellen Sie den Bauantrag bei der Bauaufsichtsbehörde und erhalten, sofern es keine Schwierigkeiten gibt, die Baugenehmigung.

Holzhaus Holzbau Stocksiefen

Sind alle Vorkehrungen getroffen, das Grundstück bestimmt, kann es endlich losgehen! Wie bereits erwähnt, benötigen Sie noch eine Baugenehmigung, die Sie nach der Einreichplanung erhalten. Für die Phasen des Bauprojekts selbst stehen wir Ihnen jederzeit als Berater und Partner zur Seite. Für den optimalen Ablauf erstellen Sie am besten einen Ablaufplan. Damit Sie eine Vorstellung bekommen, wird der Bauprozess kurz skizziert:

Konzept/Gestaltung

Um Ihr Traumhaus umzusetzen, lassen Sie sich Ihre Idee von einem Architekten oder Bauingenieur entwerfen. Wir helfen bei der Planung der Kosten und der Umsetzung Ihres neuen Holzhauses.

Einreichplanung

Das Ziel der Genehmigungsplanung ist der Erhalt Ihrer Baugenehmigung. Dieser besteht in der Regel aus folgenden Einheiten:

  • Grundrisse, Ansichten und Schnitte
  • Bauantragsformular
  • Beschreibung des Bauprojekts
  • Statistischer Erhebungsbogen
  • Nachweis zum Wärmeschutz
  • Nachweise zur Sicherheit
  • Amtlicher Lageplan zum Bauantrag
  • Spezifische Angaben und Nachweise, die Ihre zuständige Bauaufsichtsbehörde verlangen könnte

Ausführungsplanung

Nach Erteilung der Genehmigung wird der Plan soweit durchgearbeitet, dass das Bauprojekt in die Tat umgesetzt werden kann. Hier müssen alle Angaben gemacht werden, die zur Ausführung Ihres Projekts nötig sind. Das betrifft Informationen zu den Maßen, der Qualität und Beschaffenheit des Materials sowie Verarbeitungshinweise. Auch hier wird eng mit dem zuständigen Bauingenieur zusammengearbeitet.

Produktion

Nun geht es endlich an die Arbeit, die uns so viel Spaß macht: Passgenau auf Ihre Ansprüche produzieren wir alle Teile für Ihr Holzhaus – alles aus einem Werk und aus eigener Hand!

Montage

Wir liefern Ihnen alle Bauteile und montieren Ihr Haus in Windeseile! Dank der Beschaffenheit von Holz können Sie viel schneller in Ihr Eigenheim einziehen, als bei anderen Häusern. Der Grund ist die kurze Trockenzeit, gerade, wenn Sie im Sommer bauen!

Kontaktieren Sie uns einfach, wir beraten Sie gerne rund um Ihr Bauvorhaben!

Kommentare sind deaktiviert

Gratis Beratung