Dachstuhl bauen

Dachstuhl bauen?

Nicht von irgendwem – Stocksiefen widmet sich seit 1945 dem jahrhundertealten Handwerk der Zimmerei. Mit zwei Zimmermeistern und vier Gesellen vertrauen Sie Ihren Dauchausbau jemandem an, der etwas davon versteht.

Was ist ein Dachstuhl
und wie wird er gebaut?

Als Dachstuhl wird die tragende Konstruktion, also das Tragwerk eines Dachs bezeichnet. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird jedoch die gesamte hölzerne Dachkonstruktion als Dachstuhl bezeichnet. Der Aufbau des Dachstuhls wird in der Regel aus Holz vorgenommen, da Holz im Verhältnis zum geringen Eigengewicht eine hohe Tragfähigkeit besitzt. Der Begriff Dachstuhl stammt aus dem 16. Jahrhundert und hat die ursprüngliche Bedeutung Dachgestell.

Dachstuhl bauen


Die meisten Dachstühle werden in der Holzbauweise errichtet, in der Regel von Zimmereibetrieben. Das Dachstuhl bauen beinhaltet mehrschichtige Leistungen: Die Dachdecker kommen später hinzu, um das Dach mit den Dachpfannen bzw. der Dachhaut zu versehen. Einen Dachstuhl bauen mit Holzbau Stocksiefen bedeutet für Sie: Beide Gewerke aus einer Hand, ohne aufwändige Koordination der Gewerke mit der Möglichkeit, ggf. kosteneinsparende Eigenleistungen mit einfließen zu lassen.

Die häufigsten Dachformen sind:

  • Satteldach
  • Mansarddach
  • Pultdach
  • Walmdach
  • Zeltdach
  • Krüppelwalmdach
  • Flachdach

„Wie wird ein
neuer Dachstuhl konstruiert“

Beim Dachstuhl bauen – insbesondere in der Konstruktion – ist besondere Vorsicht geboten, da der Dachstuhl neben seinem Eigengewicht auch noch das Gewicht der Dämmung, Schalung und Dachziegel bzw. die Dachhaut tragen muss. Des Weiteren muss er Drucklasten von Wind und Schnee standhalten. Typische Dachkonstruktionen sind das Sparrendach, Pfettendach oder das Kehlbalkendach. Die Stabilität beim üblichen Satteldach wird grundsätzlich dadurch erreicht, dass die Hölzer zu einem starren Dreieck verbaut werden. Hierbei stehen sich die tragenden Balken, die sogenannten Sparren, schräg gegenüber. Damit die Sparren unter Belastung keinen „Spagat“ machen, werden diese zusätzlich an Querbalken, den sogenannten Pfetten, befestigt.

Am Fuße sitzen die Sparren auf der Fußpfette auf. Diese ist auf der Geschossdecke oder, wenn man den Dachstuhl anheben bzw. höher errichten möchte um mehr Wohnraum zu schaffen, auf einem Drempel befestigt. Oben liegen die Sparren auf einem Firstbalken – der Firstpfette – auf. Die Mittelpfette, auch Zwischenpfette genannt, dient als zusätzliche Unterstützung, wenn große Spannweiten der Sparren Überbrückt werden müssen. Möchte man die Spannweite des Daches durch längere Sparren vergrößern, werden zur Aussteifung Kehlbalken eingebaut um eine Durchbiegung der Sparren zu vermeiden. Die Kehlbalken werden waagerecht an jeweils einem Sparrenpaar befestigt und bilden die Kehlbalkenlage. Durch Verlegung von Platten auf den Kehlbalken kann so ein Dachboden geschaffen und das Dach ausgebaut werden.

Dachstuhl bauen mit Holzbau Stocksiefen – unsere Vorgehensweise

Nach dem wir Ihre Pläne erhalten haben und wir die Naturmaße vor Ort geprüft haben, geben wir Ihre Dachstuhlkonstruktion dementsprechend in unser Abbundprogramm ein. Im Abbund- bzw. CAD-Programm wird Ihr Dachstuhl nun in 3D-Pläne umgewandelt und der Dachausbau grafisch geplant. Diese Pläne erhalten Sie, bevor wir mit dem Zuschnitt beginnen. Dadurch können Sie erneut alle Holzdimensionen, Höhen, Profilierungen usw. kontrollieren.
Wir werden oft gefragt, wie die Sparrenköpfe ausgebildet werden, da dieses pikante Detail des Dachstuhls sehr wichtig ist. Hier haben wir sehr schöne moderne oder wenn gewünscht auch formschöne Profilierungen, die an den Sparren oder Pfetten ausgeführt werden können.

Ein weiterer Standard bei uns ist ein ausführliches Gespräch über die letztendliche Ausführung der Dachkonstruktion. Sind dann alle Fragen beantwortet und die Pläne von Ihnen freigegeben, beginnen wir mit dem Zuschnitt auf unserer Hundegger K2i-Abbundstraße. Sind alle Details und der Zuschnitt abgeschlossen, einigen wir uns auf einen festen Montagetermin zum Dachausbau, den wir mit Ihnen abstimmen. Der Dachstuhl wird nun auf die Baustelle geliefert und gerichtet. Je nach Größe der Dachstuhlkonstruktion dauert das Dachstuhl bauen zwischen einem und drei Tagen. Danach kann dann sofort der Dachdecker bzw. Spengler damit beginnen, die Dachhaut aufzubringen.